Kompost- & Gartenwürmer

Sind Sie auf der Suche nach der perfekten Möglichkeit, ihren Boden im Garten nährstoffreich zu halten oder wollen Sie unfruchtbaren Boden wieder ein neues Leben geben? Dann sind die Kompostwürmer oder auch Gartenwürmer von Regenwurmer.de die perfekte Möglichkeit, um dies zu verbessern.

Wissenswertes über den Kompostwurm

Besonders für Gärtner ist es wichtig, ihren Boden locker, feucht und nährstoffreich zu halten.
Würmer sind essenziell für die gute Beschaffenheit des Bodens.
Kompostwürmer (auch als Gartenwürmer bekannt) sind hierzulande keine Seltenheit. Es handelt sich um eine Unterart des Regenwurms. Besonders an ihnen ist, dass sie es deutlich wärmer mögen als ihre Artgenossen. Bei 20-25°C fühlen sich Gartenwürmer & Kompostwürmer am wohlsten. Sie leben, wie der Name schon vermuten lässt, in Komposthaufen oder Misthaufen. Dies brachte ihnen auch die Namen “Stinkwurm” oder “Mistwurm” ein.

Der Kompostwurm ist auch unter vermoderten Pflanzen oder in Wiesenboden zu finden. Er ist am ehesten in den oberen Erdschichten zu finden, wo er den verrottenden Pflanzenteilen oder tierischen Hinterlassenschaften am nächsten ist.

Der Körperbau ist ähnlich dem des Regenwurmes, Gartenwürmer & Kompostwürmer werden bis zu 9cm lang, ihre fleischfarbenen Körper können bis zu 105 Segmente (Körperringe) besitzen. Die Färbung wird zum Ende des Körpers hin heller. Kompostwürmer tragen an der Unterseite ihres Körpers winzige Borsten, die ihnen bei der Fortbewegung helfen.

Wie helfen Gartenwürmer & Kompostwürmer bei der Kompostierung?

Gartenwürmer & Kompostwürmer leben im Komposthaufen. Durch ihre Ernährungs- und Bewegungsgewohnheiten lockern die Würmer den Boden auf. So gelangen Wasser und Luft in den Boden und vor allem auch in tiefere Schichten des Bodens. Nahrungsreste werden von den Würmern aufgenommen und verwertet, dabei scheiden sie den sogenannten Wurmhumus aus. Gartenwürmer und Kompostwürmer sind in der Lage, die Hälfte ihres eigenen Körpergewichts als Nahrung aufzunehmen und zu verwerten. Will man die Tiere unterstützen, sollte der Komposthaufen stets feucht und gut temperiert (ca. 25°C) gehalten werden. Bei mehr als 25°C wird es den Würmern zu warm, sie verstecken sich in den tieferliegenden Schichten. Bewohnen genügend Gartenwürmer und Kompostwürmer den Komposthaufen ist in kurzer Zeit reichlich Bio-Dünger von höchster Qualität vorhanden.

Alternative Wurmhumus

Der oben bereits erwähnte Wurmhumus ist ein optimaler Dünger für den Garten. Die Produktion kann zurecht als “100% Bio” bezeichnet werden.

Haben die Gartenwürmer und Kompostwürmer Nahrungsreste und Pflanzenmaterial verdaut, scheiden sie den Wurmhumus aus – dieser enthält hoch konzentrierte Nährstoffe und ist rein organisch. Er kann zur Düngung in jedem Bereich eingesetzt werden. Nicht nur die Gartenpflanze mit den hängenden Blättern profitiert vom Wurmhumus. Er lässt sich auch zur Wiederaufbereitung ausgelaugter Böden (z.B. im Gemüsebeet) verwenden. Ist auf einer Fläche mit zu viel Pflanzenschutzmitteln, Unkrautvernichtern oder Kunstdünger gearbeitet worden, ist auch hier Wurmhumus das Mittel der Wahl. Wurmhumus ist ein wahrer Allrounder und aufgrund seiner Natürlichkeit bedenkenlos einsetzbar.

Günstige Alternative zur Chemie

Wer kennt es nicht. Sie wollen zum Frühling hin ihre Blumen oder auch Gemüse pflanzen und hoffen darauf, dass diese schön wachsen und angehen. Deshalb ist es umso frustrierender, wenn die Saat nicht angeht aufgrund der schlechten Werte im Boden. Gärtnern hat viel mit Geduld zu tun, jedoch greifen viele schnell zu chemischen Mitteln, um schnellere Resultate zu erlangen. Diese Methode ist jedoch meistens teuer und hilft nur kurzfristig weiter. Damit Sie sicherstellen können, dass die Pflanzen und das Gemüse langfristig zum Erfolg werden, sollten Sie sich für eine natürliche Methode entscheiden.

Eine natürlich Methode wäre einerseits der Einsatz von verschiedenen Würmern wie Kompost oder Gartenwürmer. Aber auch der Einsatz von Wurmhumus hilft bei der Bodenverbesserung. Auch der Einsatz der Würmer ist kinderleicht. Wir erklären Ihnen trotzdem gerne, wie Sie die Würmer am besten einsetzen können.

  1. Bereiten Sie den Boden vor, indem die Würmer arbeiten sollen. Dafür müssen Sie einfach den Boden etwas mit der Hand umgraben. Am besten sollten Sie einen kleinen Graben graben und dies am besten Abends tun. Ansonsten werden die Würmer schnell von Vögeln gesehen und aufgegessen. 
  2. Entnehmen Sie die Kompostwürmer aus der Verpackung und setzen Sie diese vorsichtig in den den Graben ein. Wir empfehlen pro Quadratmeter ungefähr 50 Gramm Kompostwürmer. 
  3. Bedecken Sie die Würmer mit der übrigen Erde aus dem Graben. 
  4. Fertig! Nun sollten Sie den Boden noch etwas wässern und der Rest wird von den Gartenwürmern erledigt. Achten Sie darauf, dass der Boden nicht zu nass ist.

Kompost- oder Gartenwürmer einfach online bestellen

Bei Regenwurmer.de finden Sie eine große Auswahl von verschiedenen Wurmarten. Sie können die Größe der Würmer einfach selber bestimmen und einfach und sicher online in unserem Shop zu bestellen. Sollten Sie sich noch nicht ganz entschieden haben, welche Wurmart oder wie viele Würmer Sie für ihren Boden brauchen, können Sie einfach Kontakt mit unserem Kundenservice aufnehmen. Schreiben Sie uns eine Mail an info@regenwurmer.de oder rufen Sie uns an unter (+31)654243805.